Visions, ByteFM & taz präsentieren (September)

Algiers

26.06.19 - Lärz, Fusion Festival

Ausverkauft

Das Festival findet vom 26.06. bis 30.06. statt. Der genaue Showtermin wird noch bekannt gegeben. Weitere Infos unter www.fusion-festival.de

22.08.19 - Erlangen, E-Werk

Einlass 19:30 Beginn 20:30 Tickets 19€ zzgl. Geb.

24.08.19 - Schwabmünchen, Singoldsand Festival

Tickets 30€ zzgl. Geb.

Weitere Infos unter www.singoldsand-festival.de

17.09.19 - Berlin, Lido

Einlass 19:00 Beginn 19:30 Tickets 21€ zzgl. Geb.

Präsentiert von tip Berlin | Special Guest: Tusks | Support: Partner

18.09.19 - Hamburg, Reeperbahn Festival

Tickets ab 39€ zzgl. Geb.

Das Festival findet vom 18. bis 21.9. statt. Der genaue Showtermin wird noch bekannt gegeben. Weitere Infos unter www.reeperbahnfestival.com 

17.02.20 - Frankfurt, Zoom

Einlass 20:00 Beginn 21:00 Tickets 21€ zzgl. Geb.

Leider muss das Konzert von Algiers vom 18.09.19 auf den 17.02.20 verschoben werden. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und hoffen, uns am 17.02.20 im Zoom zu sehen.

Fotocredit: Dustin Condren

Algiers zelebrieren ihre schwarze Messe mit heiligen Ernst, frei von Ironie oder Kompromissbereitschaft. Und das ist großartig. Wir brauchen sie, diese raumgreifende Wut, in den USA und überall.“  (Musikexpress)

Düstere Zeiten ziehen immer Reflexion in Kunst und Kultur nach sich. So ist es also nicht verwunderlich, dass die Bandmitglieder von Algiers in ihrer Musik zur aktuellen politischen Lage Stellung nehmen und nicht untätig auf eine Revolution warten. Vielmehr erkennen sie die Wichtigkeit ihres Widerstands. 

Durch ihre gemeinsam verbrachte Kindheit in Atlanta, in der sie hautnah die Verbreitung von rassistischer und institutionalisierter Gewalt erfuhren, entwickelte sich ihr Verlangen, gegen diese Zustände gemeinsam zu protestieren, gemeinsam Musik zu machen und ihrer Frustration damit Ausdruck zu verleihen. Doch natürlich wird die Musik der Soul-Rock-Band nicht nur von den alltäglichen Kämpfen der Band beeinflusst, sondern von den größeren Umstürzen, dem schleichenden Faschismus, der sich immer weiterverbreitenden Fremdenfeindlichkeit in Europa und den USA unter Trumps Präsidentschaft.

Diesen Herbst sind Algiers wieder auf Tour und mit dabei ein very special guest: die Songwriterin und Produzentin Emily Underhill aka Tusks wird die Band auf ihrer Tour begleiten. Underhill veröffentlicht im Mai ihr zweites Album „Avalanche“ (14.06.19 | One Little Indian Records/Indigo). Ein cineastisches, mitteilungsbedürftiges Album, auf dem sich Tusks lyrisch wie auch musikalisch in neue Tiefen vorwagt und über eisigen Synths und hallenden Gitarren Themen wie mentale Gesundheit und Sexismus anspricht.