mit dem Zürcher Kammerorchester

Daniel Hope

Vivaldi's Four Seasons Recomposed by Max Richter

08.10.18 - Berlin, Philharmonie

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets ab 30€ zzgl. Geb.

Der Komponist Max Richter wagte das Undenkbare: Er unterzog das wohl populärste klassische Konzertstück überhaupt, Vivaldis "Vier Jahreszeiten", einer kompositorischen Radikalkur und transportierte es klanglich ins 21. Jahrhundert. Für sein Vorhaben konnte er Stargeiger Daniel Hope als Solist gewinnen.

Vivaldis "Vier Jahreszeiten" gehört zu den unverwüstlichen Klassikern des Konzertbetriebs: ein Bravourstück für jeden Geiger, ein Höhepunkt für jeden Konzertgänger und eine stete Versuchung für Hörfunk, Film und Fernsehen. Und fast jeder hat sicher schon einmal eine Werbung gesehen oder gehört, die ihr Produkt mit Motiven aus den "Vier Jahreszeiten" bewirbt.

Genau hier liegt für Max Richter, Jahrgang 1966, das Problem. Da ihm das Stück von Kindheit an überall begegnet ist, in Supermärkten, Aufzügen und U-Bahn-Stationen, konnte er es bald nicht mehr hören, obwohl er es für ein Meisterwerk hält. Totgedudelt nennt man das wohl. Richter hat das Stück nun der Umarmung seiner Nutznießer entrissen und in ein neues Klanggewand gehüllt. Mehr noch: Er hat es neu komponiert, und zwar mit den kompositorischen Möglichkeiten aktueller elektronischer Club und Ambientemusik. So ist eine Version entstanden, in der man das Original immer erkennt, jedoch stets mit überraschenden Verschiebungen und Wendungen. Mission erfüllt: Die "Vier Jahreszeiten" hören sich neu und unverbraucht an, eine gelungene Transposition ins 21. Jahrhundert.

 

Programm 

Jean Philip Rameau: Danse des Sauvages (aus „Les Indes Galantes“)

Antonio Vivaldi: Die Vier Jahreszeiten

Kurt Weill: September Song

Max Richter: Vivaldi Recomposed