Daniel Hope

mit dem Zürcher Kammerorchester

Simon Crawford-Phillips (Klavier)

04.03.20 - Bielefeld, Rudolf-Oetker-Halle

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 35€ bis 60€ zzgl. Geb.

ABOS für sechs Konzerte ab sofort unter 0251-2013221 oder unter bielefeld@schoneberg.de | TICKETS sind erhältlich unter www.eventim.de und bei folgenden Vorverkaufsstellen: KON-Ticket, Bahnhofstr. 28 - LOOM 0521 - 66 100 • Tourist-Info Rathaus, Niederwall 23, 0521 - 51 69 98 • Neue Westfälische, Niedernstr. 21-27, 0521 - 55 54 44 • Westfalenblatt, Obertorwall 24, 0521 / 52 99 64-0SCHÜLER und STUDENTEN zahlen in allen Preiskategorien 15 Euro an der Abendkasse.

Fotocredit: Cooper & Gorfer

Belle Époque

Einen ''global boy next door'' nannte ihn der ''New Yorker'' einmal. Daniel Hope zählt ohne Frage zu den spannendsten und sympathischsten Persönlichkeiten des internatiolen Musiklebens. Wir freuen uns riesig, dass wir ihn wieder in Bielefeld begrüßen dürfen. Dieses Mal wird er sich zusammen mit dem Zürcher Kammerorchester auf die Spuren des ''Belle Époque'' begeben - eine Zeit, in der Komponisten wie Richard Strauss, Arnold Schönberg, Edward Elgar oder Ernest Chausson nach neuen Klängen für das kommende Jahrhundert gesucht haben - irgendwo zwischen Todessehnsucht, Frivolität und Aufbruch.

Programm: Elgar ''Chanson du matin'' & Introduction and Allegro | Massenet ''Méditation'' aus ''Thais'' | Schönberg Notturno für Bioline, Streicher und Harfe | Strauss ''Morgen'' (Fassung für Bioline und Streicher) | Chausson Konzert D-Dur für Violine, Klavier und Streichquartett op. 21 (in Orchesterfassung)