L'Épée

25.03.20 - Berlin, Festsaal Kreuzberg

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 22€ zzgl. Geb.

27.03.20 - Hamburg, Knust

Einlass 20:00 Beginn 21:00 Tickets 22€ zzgl. Geb.

Fotocredit: Richard Dumas

„Diabolique“ war ursprünglich als Soloalbum der Schauspielerin Emmanuelle Seigner gedacht, komponiert von der französischen Band The Limiñanas und produziert vom amerikanischen Musikartisten Anton Newcombe in Berlin. Stattdessen wurde eine Vision geboren, die diese Pläne auf den Kopf stellen sollte. Eine Vision mit Namen „L’Épée“, die nicht nur eine Tour und ein intensives Album produzierte, sondern auch Liebesbriefe, angetrieben durch den Rock’n’Roll – die Musik, die Leben rettet.

„Diabolique“ ist das Werk eines Teams, oder mehr noch: einer Familie, wiedervereint ohne Hürden, ohne Verkünstelung. "It was funny to play with this mythology,” laughs Lionel Limiñana. “I added a few nods to the music on which we all built ourselves."

Alle vier Bandmitglieder sind sich einig, dass Rock ein urzeitlicher, formgebender Grundstein in ihrem Leben war. Jeder Song auf „Diabolique“ kann – getränkt mit Nostalgie – als intime Botschaft von Dankbarkeit gehört werden. "Without the record stores and booksellers from our childhood in Perpignan,” remembers Lionel, “life would have been very difficult. We were not formatted to play rugby."

Anton Newcombe beschreibt den schlussendlichen Titel des Albums folgendermaßen: “We could not dream of a better committee to offer all our sympathy to the devil.”