Nemanja Radulovic

Violine

Laure Favre Kahn (Klavier)

Fotocredit: B. de Diesbach

Mit seiner überschäumenden Vitalität und einer enormen Bühnenpräsenz begeisterte der serbische Geiger Nemanja Radulovic  uns bei seinem Konzert im November 2017 dermaßen, dass wir ihn umgehend wieder eingeladen haben! Nemanja Radulović ist keineswegs der feurige Gipsy- Virtuose, als der er oberflächlich wirkt.  In seinem Ton schwingt etwas mit, das aufhorchen lässt – etwas ursprüngliches, freies, das dem hochpolierten Klang vieler Geiger verlorengegangen ist:  Intensiv, aber doch entspannt, glutvoll, geschmeidig und mit einer unwiderstehlichen Prise Sentimentalität. In seinem Spiel haben sich zwei grundverschiedene musikalische Welten getroffen und sind aufs glücklichste miteinander verschmolzen. Die Tradition der sogenannten Zigeunergeiger, mit ihrer aberwitzigen Virtuosität und dem feurigen Musikantentum – auf der anderen Seite die französische Violinschule, geprägt von vornehmer Gradlinigkeit. 

Programm: Bloch Nigun || Grieg Sonate Nr. 3 || Debussy Sonate || Chausson Poème || Ravel Tzigane