Pinky Pinky

Turkey Dinner-Tour

13.05.19 - Kiel, Die Kieler Schaubude

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 9€ zzgl. Geb.

14.05.19 - Hamburg, Molotow

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 12€ zzgl. Geb.

15.05.19 - Berlin, Auster-Club

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 12€ zzgl. Geb.

Präsentiert von tip Berlin & Musik Muss Mit

Pinky Pinky, ein all-female Trio aus Los Angeles, spielen sorglosen Surf Punk und stehen damit in der Tradition von Bands wie Bleached, Cherry Glazerr oder Best Coast. Anastasia Sanchez (Gesang/Drums, 20), Isabelle Fields (Gitarre, 19), und Eva Chambers (Bass, 19) sind schon lange beste Freundinnen. Pinky Pinky's Sound ist ein Patchworkquilt aus Garagerock und schrullingem Indie. “We were really trying to be punk at first then psychedelic then blues,” erinnert sich Fields. “Finally we got to a point where we knew we didn't need to focus on just one thing. Growing up you think you only should listen to one type of music but we got to a certain age and realized we don't need to do that.” 

Ihre Wurzeln liegen in klassischem Bass-, Schlagzeug- und Gitarrenspiel – alle drei lernten ihr Instrument schon als Kinder. Ihr Handwerk wird durch die jugendliche Perspektive des Trios, das über ihre alltäglichen Beobachtungen, Ängste und Leidenschaften schreibt, verstärkt. So handelt der Song „My Friend Sean“ von dem verträumtesten Jungen der Klasse und „Mystery Sedan“ erzählt davon, dass ein Auto manchmal das einzig Trost spendende ist. 

Im Frühjahr erscheint ihr Debütalbum „Turkey Dinner“ auf Hanni El Khatib’s Label Innovative Leisure, auf dem auch schon Künstler wie Nick Waterhouse und The Buttertones veröffentlichten.

Das ist schräger, heruntergeschrammelter Surf mit tollen Hooks und einem ungeheuren Ohrwurmpotenzial. Mehr davon!“ (Reverb Is For Lovers). Wir schließen uns an und freuen uns nach umjubelten Auftritten beim diesjährigen SXSW Festival auf die ersten Konzerte in Deutschland!