sir Was

20.09.17 - Hamburg, Reeperbahn Festival

Tickets ab 30€

Das Festival findet vom 20.-23.09. statt. Auftrittstag folgt.


weitere Infos unter www.reeperbahnfestival.com

So mühelos und originell wie der Schwede Joel Wästberg aka sir Was (mit kleinem “s”, soviel Zeit muss sein) wirft gerade niemand Jazz, Beats und Folk in den Ring. Wenn J Dilla mit D’Angelo ein Album am Lagerfeuer aufgenommen hätte, dann würde das vielleicht so oder so ähnlich klingen. Joel Wästberg ist aber nicht J Dilla und auch nicht D’Angelo und so klingt es doch ganz nach sir Was, also wie eine Platte die im Alleingang im kalten schwedischen Winter 2014-2015 im Keller zusammengebastelt wurde, nur unterbrochen von Pizza und Bierpausen.

Joel ist ein musikalisches Genie, der (bis auf Harmonika und Dudelsack) alle Instrumente selbst eingespielt hat. Perfekt ausbalanciert verschmelzen anmutige Melodien mit treibenden Beats und dynamischer Instrumentierung und entziehen sich dazu jeglicher Genrezuordnung. "Digging a Tunnel" ist ein verwunschenes seltsames und doch eingängiges Album voller Überraschungen und Tricks und komplexen Schleifen, zusammengehalten von Melancholie und Hoffnung auf Licht am Ende des Tunnels.

"Expertly triangulates indie pop, soul, and hip-hop elements into a bleary midtempo groove that feels perfect for the onset of winter.” Stereogum

Joel Wästberg's sir Was project is the meeting point between jazz, old school hip hop, and electronica; the Swede blurs boundaries in the most insouciant of fashions, (...) refreshing and reassuring.“ LINE OF BEST FIT

The Gothenburg producer's debut EP wanders through new worlds and takes stock of the beauty around it.“ NOISEY

"Love the music of sir Was!” - Jose Gonzalez