Slut

18.04.20 - München, Strom

Einlass 20:00 Beginn 20:30 Tickets 24€ zzgl. Geb.

@Record Store Day | Präsentiert von IN München

Fotocredit: Gerald von Foris

Warum Slut kein Abschiedskonzert gegeben haben? Weil sie nie weg waren. Die Band hatte schon immer ihren eigenen Kopf und Rhythmus, häufig verging viel Zeit zwischen ihren Veröffentlichungen und Liveauftritten. Der gängige Studio-/ Tour-/ Festival-Turnus war nie so recht ihr Ding.

Sechs Jahre sind seit der Veröffentlichung ihres letztem Studioalbums „Alienation“ vergangen, in der Zwischenzeit konzentrierten sich die Bandmitglieder auf diverse Projekte: René schwang sich in die Malerei, Gerd dröhnte Drone-Doom-Metal, Chris übte sich in Theater und Architektur und Rainer unterstützte als Songwriter und Produzent diverse Bands.

1994 gegründet, blicken Slut auf eine imponierende Bilanz zurück: zwölf veröffentlichte Tonträger, unzählige Konzerte, eine exzellente Interpretation der "Dreigroschenoper" (Brecht/Weill) und eine gemeinsame Konzert-Performance-Tour mit der Schriftstellerin Juli Zeh sind Meilensteine ihrer bisherigen Karriere.

Über all die Jahre immer die engsten Freunde geblieben, wurde es nun wieder Zeit, nicht nur zusammen die Freizeit zu verbringen, sondern tatsächlich wieder gemeinsam zu musizieren. Erste Aufnahmesessions in Rom und Athen machten allen riesigen Spaß und eine Fülle an Skizzen und Ideen entstand. Diese werden noch in diesem Jahr unter der Fuchtel von Fabian Langer (Co-Producer AnnenMayKantereit) zu einem neuen Album von Slut verarbeitet. Es bleibt spannend!