Musikexpress, ByteFM & HHV präsentieren:

Sudan Archives

14.11.19 - München, Rote Sonne

Einlass 20:00 Beginn 21:00 Tickets 18€ zzgl. Geb.

Photocredit: Alex Black

Mit „Confessions“ veröffentlicht die Sängerin, Songwriterin und Violinistin Sudan Archives heute – am 28. August – die erste Auskopplung ihres neuen, gleichnamigen Albums. Dieses folgt auf die Debut EP „Sudan Archives (2017) und „Sink“ (2018). Letzteres beschrieb die Künstlerin: “‘Sink’ describes the way I want my music to make you feel,” sagt sie, “It’s inspired by my love of fluidity, movement of jellyfish and water.”

Sudan Archives ist in Ohio aufgewachsen, wo sie sich in der Grundschule selbst das Violine spielen beibrachte; fast nur nach Gehör. Nachdem sie nach Los Angeles gezogen war, begann sie ihre Verbindung nach Nordostafrika zu erforschen und entdeckte besondere Arten des Violine Spielens von nordost- und westafrikanischen Künstlern wie Asim Gorashi, Ali Farka Touré und Juldeh Camarah. Diese Entdeckungen öffneten ihr die Augen zu neuen Wegen, die Violine in ihren bisherigen Sound zu integrieren: “The way they played the violin was different from classical music. I resonated with their style, and I was like, maybe I can blend it with electronic music.”

Sudan Archives EP “Sink” ist eine weitere Destillation und Erforschung genau dieser besonderen Mischung unterschiedlicher Einflüsse. Seit der Veröffentlichung ist ihre Debut EP auf dem ersten Platz der Vinyl Factory’s Favorite von 2017 gelandet und wurde von The Guardian als eine der Top Newcomer 2018 gehandelt. Auch eine Coverstory vom LA Record und weitere Features von u.a. FACT Mag, Pitchfork, Vogue, LA Weekly folgten.