MusikBlog.de präsentiert:

The Barr Brothers

03.11.17 - Köln, E-Werk

Einlass 19:00 Beginn 20:00

Supporting The War On Drugs

Ausverkauft

20.11.17 - München, Muffathalle

Einlass 19:00 Beginn 20:00

Supporting The War On Drugs

Ausverkauft

21.11.17 - Hamburg, Grosse Freiheit 36

Einlass 19:00 Beginn 20:00

Supporting The War On Drugs

Ausverkauft

22.11.17 - Berlin, Tempodrom

Einlass 18:30 Beginn 20:00 Tickets 28€ zzgl. Geb.

Supporting The War On Drugs

22.01.18 - Berlin, Privatclub

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 16€ zzgl. Geb.

Verlegt vom 12.11.17

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können an den VVK-Stellen, bei denen sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

23.01.18 - Köln, Studio 672

Einlass 20:00 Beginn 20:30 Tickets 16€ zzgl. Geb.

Verlegt vom 10.11.17

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können an den VVK-Stellen, bei denen sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

Foto Credit: Richmond Lam

Mit ihrem fantastischen zweiten Album „Sleeping Operator“  (2014 / Secret City – Rough Trade) haben The Barr Brothers aus Montreal weltweit neue Freunde gewonnen. Neben dem eher noch etwas traditionelleren Roots-Indie-Folk vom ersten Album hören Kritiker und Fans nun auch Einflüsse von Arcade Fire bis Bon Iver in tollen Songs wie „Love ain’t enough“ und „Even the darkness has arms“. Sogar afrikanische Klänge werden auf moderne Weise integriert in das musikalische Gesamtkonzept.

Nach der Europatour als Special Guest von Calexico im Jahre 2015 kommt die kanadische Band um ihre drei Stammmitglieder Andrew Barr, Brad Barr und Sarah Page nun endlich wieder für zwei eigene Konzerte nach Deutschland.

 „The Barr Brothers are out of the studio and back on the road. Stay tuned for more.“