The Last Bandoleros

26.11.18 - Köln, Blue Shell

Einlass 20:00 Beginn 21:00 Tickets 18€ zzgl. Geb.

Fotocredit: Thomas Leidig 


Beatles-, Eagles-, Tom Petty- und Los Lobos-Fans aufgehorcht:
Mit THE LAST BANDOLEROS kommt eine US-Kombo nach Deutschland, deren Shows Euch begeistern werden! Die mit Sting tourenden und in Nashville agierenden Session-Musiker halten nicht nur mit dem Niveau obengenannter Legenden mit, sie besitzen auch das Songwriter-Talent, ihre Einflüsse in einem eigenen Sound zu einen. Der ist bei der beachtlichen Bandbreite der Band doch sehr homogen und (so unglaublich das klingt) wirklich neu. THE LAST BANDOLEROS ist die schlüssige Entwicklung eines kaum ausbaubaren Genres gelungen: Ihre Songs kombinieren US Classic Rock mit Tex Mex, Radio Pop und Punk. Wie machen die das?

THE LAST BANDOLEROS sind ein vierköpfiges Monster: Alle Mitglieder singen und schreiben gleichberechtigt Musik und Texte. Und das hört man. Während die Gitarristen Jerry Fuentes (TX) und Derek James (NY) urbanen Pop/Rock arrangieren, steuern die Brüder Diego (Bass) und Emilio Navaira (Drums) authentische Tex-Mex-Anleihen bei. Das können sie auch – schließlich sind sie die Söhne der Tex Mex-Legende Emilio Navaira Sr. Aber THE LAST BANDOLEROS können noch viel mehr: Harmonie-Vocals in Verbeugung vor den Beatles, punkige Polka-Power abfackeln, wüstenblumige Balladen oder ZZ-Top-Zitate aus den Stetson-Hüten zaubern.

Sie selber sagen über ihre Musik: „Hätten Johnny Cash und Doug Sahm ein Baby in Liverpool gehabt, das Van Halen aufgezogen und das es dann nach Nashville verschlagen hätte – dann hättest Du unseren Sound“. Nachdem ihr bekennender Fan Sting diesen Sound im Vorprogramm auf seiner 57th & 9th Album-Tour (US/EUR) hatte, Udo Lindenberg die Band zu seinem 2. MTV UNPLUGGED Konzert als Gastmusiker lud, haben wir ihre Hammer-Shows jetzt zum zweiten Mal auf unseren Bühnen. Und das ist ein Versprechen: Wenn THE LAST BANDOLEROS im November nach Deutschland kommen, weht hier ein ganz anderer Wüstenwind.