Daniel Müller-Schott

Cello

Aris-Quartett

06.02.22 - Münster, Theater

Einlass 17:00 Beginn 18:00 Tickets 27€ bis 45€ zzgl. Geb.

Verlegt vom 07.06.20 & 12.02.21

Nachholkonzert Saision 19-20 | TICKETS sind erhältlich unter www.eventim.de und beim Ticketshop der WN (Picassoplatz) • SCHÜLER und STUDENTEN zahlen in allen Preiskategorien 15 Euro an der Abendkasse. ||Die Veranstaltung wird unter den 2G-Plus-Regeln stattfinden, bitte denkt an euren Impfpass/-zertifikat, Nachweis über eine Genesung oder an einen aktuellen PCR-Test. Schnelltests/Bürgertests werden bei dieser Veranstaltung nicht akzeptiert. (Änderungen vorbehalten.)

Existenzielle Dringlichkeit

Musik für die einsame Insel: Schuberts Streichquintett, eine seiner letzten Kompositionen, gilt nicht nur als eines der bedeutendsten Werke des Wiener Romantikers, sondern der Kammermusikliteratur überhaupt. Dieses rätselhafte und zutiefst berührende Meisterwerk ist bei Daniel Müller-Schott und dem Aris-Quartett in den besten Händen. Seit zwei Jahrzehnten begeistert der Cellist, der einer der letzten Schüler des legendären Rostropowitsch war, sein Publikum mit seiner gewinnenden Persönlichkeit und der „intensiven Expressivität seines Spiels“ (New York Times). Das junge Quartett an seiner Seite zählt zu den Himmelsstürmern im Konzertgeschehen.

Programm: Bach Suite Nr. 3 für Violoncello solo | Schostakowitsch Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110 | Schubert Streichquintett C-Dur D.956