ByteFM, Juice & laut.de präsentieren:

DJ Shadow

"Our Pathetic Age" Tour

Fotocredit: Derick Daily

Nach einer ausverkauften Show im Februar in Berlin kommt DJ Shadow nun im Juni für zwei Termine zurück nach Deutschland. Seine Liveperformances sind legendär: ein audio-visuelles Gesamtkonzept, bei dem DJ Shadow seine Tracks an Turntables, Samplern und Effektgeräten live de- und rekonstruiert und das Ganze mit opulenten Visuals spektakulär umrahmt.

Als DJ, Produzent und Plattensammler ist der gebürtige Kalifornier Josh Davis alias DJ Shadow seit über zwanzig Jahren einer der innovativsten und einflussreichsten Persönlichkeiten im amerikanischen HipHop. Mit nur einer einzigen Platte machte sich Shadow für die Szene unsterblich. Sein Debütalbum „Endtroducing.....“ von 1996 gilt als ein Meilenstein des instrumentalen HipHop. Es war die erste Platte, die komplett aus Samples bestand.

Sein neues Doppelalbum „Our Pathetic Age“ (erschienen am 15. November auf Mass Appeal via Caroline/ Universal Music) ist das Ergebnis einer Schaffensperiode, in der das Hip-Hop- und Electro-Genie intensiv experimentierte und in Kompositionen eintauchte.  Die erste Hälfte von „Our Pathetic Age“ enthält elf neue Instrumentalwerke, darunter sein erstes vollständig komponiertes Orchesterstück. Die zweite Hälfte ist ein komplettes Album mit Vocal Features, die von Run The Jewels, Nas über Dave East, De La Soul, Sam Herring, Paul Banks und Wiki, Inspectah Deck, Ghostface Killah, Pharaohe Monch hin zu Raekwon reichen.

“More than anything, I try to get a sense of the mood of society as a whole. The subtle signals that humans send each other, the way people behave, their frustrations and ebbs and flows.  […] I want the album to reflect the times we live in, a signpost in the ground to mark the era...Our Pathetic Age.” - DJ Shadow