MusikBlog präsentiert

Gregory Alan Isakov

16.10.22 - München, Freiheitshalle

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 27€ zzgl. Geb.

Support: Blanco White

18.10.22 - Frankfurt, Sankt Peter

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 27€ zzgl. Geb.

Support: Blanco White

20.10.22 - Berlin, Metropol

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 27€ zzgl. Geb.

Support: Blanco White

25.10.22 - Hamburg, Uebel und Gefährlich

Einlass 19:30 Beginn 20:30 Tickets 27€ zzgl. Geb.

Support: Blanco White

06.11.22 - Köln, Kantine

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 27€ zzgl. Geb.

Support: Jeffrey Foucault

Fotocredit: Rebecca Caridad

Allerspätestens seit seinem letzten Album „Evening Machines“ von 2018 ist Gregory Alan Isakov auch hier in Deutschland ein bekannter Name im Singer-/Songwriter-Genre. Das Album wurde bei den 62. GRAMMY Awards für das beste Folk-Album nominiert und auf Platz 1 der Billboard Americana/Folk Album Charts katapultiert. Billboard erklärt das Album selber für “charakteristisch nachdenklich … eine Mischung aus sanfter Räumlichkeit mit düsteren Atmosphären und sorgfältig nuancierten Texturen”.

Geboren im südafrikanischen Johannesburg und seit langem in Colorado lebend bezeichnet Gregory Alan Isakov sich selber als musikalischen Reisenden. Seine meisterlichen Songs erzählen von Landschaften und Begegnungen, von der Suche nach dem Sinn in der Welt. Wenige schaffen es wie er, traditionelle Instrumente und Folkeinflüsse aller Art zu einer ganz modernen Art von emotional packender Musik einzusetzen. Gregory nutzt Stille und Ambiente, er gibt seinen Songs Atem und Zeit. 

2018 war er zum letzten Mal mit seiner Band in Deutschland und hat seine vielen Fans in den ausverkauften Konzerten total begeistert; nun kommt Gregory Alan Isakov zurück und spielt fünf Konzerte in Deutschland.