untoldency präsentiert

Hazlett

17.11.24 - Hamburg, Nochtwache

Einlass 19:30 Beginn 20:30 Tickets 22€ zzgl. Geb.

01.12.24 - Köln, Artheater

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 22€ zzgl. Geb.

02.12.24 - Frankfurt, Sankt Peter Café

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 22€ zzgl. Geb.

03.12.24 - München, Milla

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 22€ zzgl. Geb.

09.12.24 - Berlin, Privatclub

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 22€ zzgl. Geb.

Indie-Folk-Sänger Hazlett wuchs in Australien auf, aber wenn die letzten Jahre ein Hinweis sein sollten, dann ist er erst in Schweden so richtig aufgeblüht. Ein alter Freund, eine große Trennung und die Tatsache, dass er Oasis’ „Wonderwall“ dreimal jede Nacht spielte, war die ungeplante Mischung von Gründen, die ihn dazu brachten, das bisherige Erwachsenwerden hinter sich zu lassen und lieber ans andere Ende der Welt zu reisen.

Ein Haufen verlorene Nerven und ein verworrenes Durcheinander von Erinnerungen wurden zum Anfang von Hazlett‘s einzigartiger Marke des „Indie Ballroom Folk“. Allerdings kristallisierte sich alles erst eines Sommers in Stockholm heraus, als er die sagenumwobene Kollaborationschemie in seinem jetzt engen Freund Freddy Alexander fand. Seitdem hat sich viel verändert, und was als der Weg für ihn begann, „ein paar Dinge in seinem Kopf zu klären...“, ist jetzt eine ganze Welt aus Musik mit wunderschönen Feinheiten geworden, durch die man sich bewegen kann.

Auch wenn die emotionalen Verwirrungen nie ganz verschwinden, gibt es dieses neu
gefundene, ruhige Selbstvertrauen des Troubadours aus Down Under. Vielleicht habt ihr euch persönlich noch nie getroffen, aber manchmal fühlt es sich beim Hören von Hazlett’s Musik so an, als wäre er der einzige Freund, den du bisher je hattest.

Anfang 2024 trat er als special guest für LANY in Nordamerika und für Callum Scott in Europa auf. Bevor er im November seine eigene Headline-Tour in Europa startet, wird er zudem als Support-Act für Ocie Elliott und Passenger in Europa auftreten, sich mit LANY in Australien wiedervereinen und in die USA für zusätzliche Shows zurückkehren.