Johann König

''Jubel, Trubel, Heiserkeit'' Tour

05.05.21 - Münster, Halle Münsterland

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 32€ zzgl. Geb.

Nachholtermin vom 09.05.20

Die Show wurde vom 09.05.20 auf den 05.05.21 verlegt. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

02.10.21 - Offenbach a.M., Capitol

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 21€ bis 32€ zzgl. Geb.

Nachholtermin vom 26.09.20

bestuhlt | Die Veranstaltung wurde vom 26.09.20 auf den 02.10.21 verlegt. Alle bisher verkauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

28.10.21 - Gießen, Kongresshalle Gießen

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 22€ bis 32€ zzgl. Geb.

Nachholtermin vom 19.11.20

bestuhlt | Die Veranstaltung wurde vom 19.11.20 auf den 28.10.21 verlegt. Alle bisher gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

09.12.21 - Aschaffenburg, Stadthalle am Schloss

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 26€ bis 30€ zzgl. Geb.

Nachholtermin vom 03.02.21

bestuhlt | Die Veranstaltung wurde vom 03.02.21 auf den 09.12.21 verlegt. Alle bisher gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

26.03.22 - Bielefeld, Stadthalle

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 26€ zzgl. Geb.

Nachholtermin vom 12.11.20 & 17.03.21

bestuhlt, freie Platzwahl | Die Show wurde verlegt. Alle bisher gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Fotocredit: Boris Breuer

Johann König steht mitten im Leben: Er hat drei Kinder gezeugt, zwei Bäume gepflanzt und ein Haus gebaut. Die nächsten Aufgaben drängen sich also quasi auf: Er muss das Haus verputzen, den Auszug der Kinder vorbereiten und die Bäume fällen. Gleichzeitig steht er aber auch völlig neben dem Leben: Denn er ist oft in Gedanken oder in den Pilzen, badet im Wald und genießt die eigenen und die Launen der Natur.

Im neuen Programm stellt er die drängenden Fragen der Gegenwart:

1. Was ist effektiver: Kinder, die aus umweltgründen auf die Schule verzichten oder Eltern, die aus umweltgründen auf Kinder verzichten?

2. Gibt es im Asia-Laden für asiatische Möbel auch asiatische Asiatische?

3. What shall we do with the drunken sailor?

Das neueste Bühnenstück des Ausnahme-Cholerikers ist auch das bisher famoseste: Kühl in der Analyse, warm in der Poesie, heiß in der Darbietung.