Maustetytöt

12.05.24 - Hamburg, Nochtspeicher

Einlass 19:30 Beginn 20:30 Tickets 25€ zzgl. Geb.

Hochverlegt

Das Konzert wurde von der Nochtwache in den Nochtspeicher verlegt. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

13.05.24 - Berlin, Lido

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 25€ zzgl. Geb.

Hochverlegt

Das Konzert wurde vom Badehaus ins Lido verlegt. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

14.05.24 - München, Milla

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 25€ zzgl. Geb.

15.05.24 - Köln, Stadtgarten

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 25€ zzgl. Geb.

Hochverlegt

Das Konzert wurde vom JAKI in den Stadtgarten verlegt. Alle bisher gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Fotocredit: Aki Roukala

Die Musik von Maustetytöt ist eine unwiderstehliche Kombination aus eingängigen Melodien kontrastiert von düster-melancholischen Texten, mit denen man sich identifizieren kann - sofern man finnisch als Sprache und Mentalität versteht.

Das Pop-Duo bestehend aus den Schwestern Anna (Gitarre) und Kaisa (Keyboard) Karjalainen gehört zu den bekanntesten Größen der Pop-Avantgarde Finnlands. Ihre Anfang 2019 veröffentlichte Single „Tein kai lottorivini väärin“ wurde sofort ein Klassiker und mittlerweile über 5 Millionen mal gestreamt. Ihr Debütalbum „Kaikki tiet vievät Peltolaan“ wurde im Herbst desselben Jahres veröffentlicht und landete sofort auf Platz 1 der offiziellen finnischen Charts.

Emma Awards, Goldene Schallplatten und hunderte ausverkaufte Konzerte haben die Position von Maustetytöt als eine der beliebtesten Bands in Finnland gefestigt. Durch die gemeinsamem Aufnahmen mit der legendären Band „Agents“ erspielten sie sich ein neues, heimisches Publikum. Aber erst und insbesondere durch die Zusammenarbeit mit dem Kult-Regisseur Aki Kaurismäki für dessen aktuellen Kinofilm „Fallende Blätter“ (2023) öffneten sich den Schwestern sämtliche internationale Türen und Ohren.  

Nach einer PR-Tour durch ausgewählte Programmkinos im September 2023 freuen wir uns, Maustetytöt mit Ihren lakonischen Performances zum ersten Mal auf Konzertbühnen präsentieren zu dürfen.