Nico Stank

merkste selber

20.10.22 - Köln, E-Werk

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 28€ zzgl. Geb.

Ausverkauft

bestuhlt, freie Platzwahl

23.10.22 - Lübeck, Kolosseum

Einlass 18:00 Beginn 19:00 Tickets 26€ zzgl. Geb.

bestuhlt, freie Platzwahl

10.11.22 - München, Werk7 Theater

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 26€ zzgl. Geb.

bestuhlt, freie Platzwahl

15.12.22 - Mainz, Frankfurter Hof

Einlass 19:00 Beginn 20:00

Ausverkauft

bestuhlt, freie Platzwahl

23.02.23 - Münster, Congress-Saal / Halle Münsterland

Einlass 18:30 Beginn 20:00 Tickets 28€ zzgl. Geb.

Bestuhlt, freie Platzwahl

29.03.23 - Hamburg, Friedrich-Ebert Halle

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets ab 24€ zzgl. geb.

bestuhlt

06.05.23 - Offenbach a.M., Capitol

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets ab 22€ zzgl. Geb.

bestuhlt

02.06.23 - Köln, E-Werk

Einlass 19:00 Beginn 20:00 Tickets 28,- € zzgl. Geb.

Zusatztermin

bestuhlt, freie Platzwahl

Fotocredit: Luke Fontana

merkste selber - Das erste Bühnenprogramm von Nico Stank ist ein moderner, multimedialer Mix aus Stand Up und Live Comedy in Kombination mit einer ganzen Menge Humor, Interaktion, Tauben-Content, Alltagswahnsinn, Live Parodien und Nicola schaut natürlich auch vorbei.

Nico Stank, geboren im Ruhrgebiet, entdeckte schon in der Schulzeit seine Liebe für Schauspielerei und Comedy. Nachdem er fest im Jungen Ensemble des Schauspielhaus Bochums war, ließ er sich 2009 zum Musicaldarsteller ausbilden. Seit 2013 wohnt Nico in Berlin und arbeitet dort als Schauspieler, Synchronsprecher und Stand-Up-Comedian.

Nach diversen Engagements stand Nicos turbulente Welt mit Eintreten der Pandemie kurz still: Doch anstatt sich unterkriegen zu lassen zauberte er seinen Followern auf Social Media täglich ein Lachen ins Gesicht und unterhielt sie mit seiner unverwechselbaren Art.

2019 schuf Nico seine Kunstfigur Nicola und hat sich so zum ersten Mal richtig gefunden und akzeptiert. Auf der Bühne sowie auf Social Media versucht er, mit Selbstironie und Mut ein Vorbild für seine Follower*innen zu sein. Durch den Zuspruch seiner rapide wachsenden Community hat Nico gelernt, wie wichtig es ist man selbst zu sein und dass es okay ist, dies auch in all seiner Vielfalt zu zeigen.

Auf Instagram bringt Nico täglich Hunderttausende User zum Lachen, indem er
Alltagssituationen zum Schreien komisch nachstellt. Diese Videos resultierten in Millionen Klicks, so dass auch Filmproduzenten auf sein Talent aufmerksam wurden: Dies brachte ihm Rollen in großen Kinofilmproduktionen ein. 2021 wurde Nico für eine der Hauptrollen im neuen Dorris Dörrie Film Freibad besetzt und stand neben Elyas M ́Barek für Liebesdings unter der Regie von Anika Decker vor der Kamera.